Rhizom: Offene Worte – ein Kollektivtext

Am Beginn von Writing with CARE / RAGE stand ein Experiment: Zwölf Autorinnen und Mütter, ein offenes Dokument und der Entschluss, anonym und kollektiv zu schreiben. Viele wütende und empowernde Sätze später war die Idee zu dieser Konferenz entstanden. Mit OFFENE WORTE wollen wir die Erfahrung, im Feld der Worte aufeinander zu reagieren, einander zu ergänzen und in Kontakt mit sich selbst zu kommen, mit den Konferenzgästen und unserem Publikum teilen. 

Am Samstag, den 19. Juni 2021, um 10:00 Uhr eröffnen wir ein Dokument und laden alle ein, mit uns gemeinsam zu schreiben. Der Text wird so zur literarischen Spielwiese, zum Ort des Austausches und zum Echoraum für die Inhalte unserer Konferenz. In diesem moderierten Gespräch ist Platz für Rage, allerdings dulden wir keine menschenverachtende Sprache. Aussagen dieser Art werden gelöscht. In diesem Sinne: Let’s be careful! 

DISCLAIMER: Im Zuge der Nachlese und Nachbereitung werden wir das gemeinsam generierte Material öffentlich präsentieren. Darüber hinaus planen wir ggf. eine Print- und/oder Online-Publikation, in der wir den Text oder Teile dessen abdrucken wollen. Mit dem Schreiben in dieses Dokument erklärt Ihr Euch mit diesen Nutzungsmöglichkeiten einverstanden und räumt uns die hierfür notwendigen einfachen sowie übertragbaren Nutzungsrechte an Euren Beiträgen ein, einschließlich des Rechts, Eure Beiträge zu bearbeiten. Außerdem versichert Ihr uns, dass Eure Beiträge wirklich von Euch stammen, Ihr über diese verfügen könnt und Zitate entsprechend kennzeichnet. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir uns hier absichern müssen, gerade weil wir gar nicht wissen (wollen), welche Person welchen Beitrag schreibt, und wir Euch daher nicht einzeln ansprechen können. Für Anonymität beim Hinzufügen von Text verwendet Ihr bitte einen Inkognito-Browsertab. 

Das Dokument wird von Samstag, 19. Juni 2021, 10:00 Uhr bis Sonntag, 20. Juni 2021, 14:00 Uhr geöffnet sein. Den Link zum Dokument findet Ihr ab Eröffnung hier. 

Link zum offenen Doc: “Rhizom: Offene Worte – ein Kollektivtext”

[zurück zum Programm]